NEWS: bekleidungsfabrik.ch heisst ab jetzt linoq.com

[vc_row][vc_column][vc_column_text]

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN / AGB / LINOQ.COM

 

 

1. Geltungsbereich der AGBs

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB) gelten für alle
Bestellungen, die Kunden über den Online-Shop der Alpareel KLG,
Oholten 7, 5703 Seon, Unternehmensidentifikationsnummer (UID): CHE –
232.255.456 Alpareel KLG, linoq.com abgeben.

 

2. Angebot und Vertragsschluss

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes
Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Wenn der Kunde Produkte lediglich in den „Warenkorb“ legt, gilt dies nicht als verbindliche Bestellung.

 

3. Gewährleistung, Haftung und Rückgaberecht veredelte Textilien / unveredelte Textilien

Der Kunde ist aufgefordert die Musterartikel und deren erstellte allfällige Korrekturen und die dazu gemachten Veredelungen zu prüfen.

 

4. Werbung / Musterartikel

 

5. Mengenabweichungen

Bei Spezialproduktionen ist aus produktionstechnischen Gründen mit Mengenabweichungen von bis zu +/- 5% zu rechnen. Wir verrechnen die effektiv gelieferte Menge.

 

6. Preise
Für unsere Produkte und Dienstleistungen gelten außer mit dem Kunden besprochen, Preise unserer aktuellen Listen und Shop Preise.

Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile und verstehen sich in Schweizer Franken (CHF).

 

7. Versand

 

8. Lieferbedingungen

 

9. Datenanlieferung

Um die optimale Veredelungsqualität zu erreichen versenden sie vektorisierte Daten als .eps, .ai, .pdf .oder .cdr. Schriften in Kurven umgewandelt.

 

10. Zahlungsbedingungen

 

11. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zu vollständigen Zahlung im Eigentum von linoq.com. Vor Übergang des Eigentums ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder
Umgestaltung ohne die Zustimmung von linoq.com nicht gestattet.
Handelt es sich bei dem Besteller um einen Unternehmer oder eine juristische Person, bleibt die Ware unser Eigentum bis zum Eingang aller Zahlungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Besteller.

 

12. Copyright / Urheberrechte

Für von uns im Kundenauftrag erbrachte kreative Arbeiten, graphischen Entwürfen, Bilder, Layouts oder individuelle Designs, behalten wir uns alle Rechte vor (Copyright). Der Kunde bezahlt mit seiner Rechnung für diese Arbeiten nur die Produkte und deren Veredelungen (Druck oder Stick), nicht jedoch die Rechte am geistigen Eigentum, insbesondere nicht das Recht der weiteren Nutzung. Das Copyright kann dem Kunden oder einem Dritten gegen Entlohnung übertragen werden, wenn dies schriftlich vereinbart ist. Die Rechte gehen in diesem Falle erst mit Bezahlung des vereinbarten Betrages in das Eigentum des Kunden über.

 

13. Daten und Auftragsunterlagen des Auftraggebers sowie Datenverarbeitung

Die von uns aufgrund des Auftrages erhaltenen Daten (zB. grafische Daten, Texte) werden ausschließlich nur in unserem Hause und / oder unseren Partnern gespeichert. Grundsätzlich hat der Nutzer, bzw. das Unternehmen die Möglichkeit, seine personenbezogenen Daten jederzeit online einzusehen, zu ändern, anzupassen und/oder zu löschen.

 

14. Gewährleistung

linoq.com leistet Gewähr durch die Behebung von Mängeln. Dies geschieht nach Wahl von linoq.com durch Nacherfüllung, nämlich Beseitigung eines Mangels.
(Nachbesserung) oder Lieferung einer mängelfreien Sache (Ersatzlieferung).

 

14.1 Schlägt die Nacherfüllung fehl, ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.
Dies gilt nicht für unerhebliche Mängel. Ein Recht des Kunden auf Minderung ist ausgeschlossen.

 

15. Haftung

linoq.com schliesst die Haftung für leicht fahrlässige Vertragsverletzungen aus. Gleiches gilt für Vertragsverletzungen von Hilfspersonen und Substituten.

 

16. Anwendbares Recht

Die Vertragsbeziehungen zwischen dem Kunden und linoq.com unterstehen dem materiellen schweizerischen Recht unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über den internationalen Warenkauf vom 11. April 1980.

 

17. Schlussbestimmungen

Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen unwirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen.

 

Stand September 2017[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]